Mitglieder

Er­mitt­lung von Zu­sam­men­hän­gen zwi­schen Ma­schi­nen­pa­ra­me­tern ei­ner­seits und Rei­ni­gungs­qua­li­tät sowie Flä­chen­leis­tung an­de­rer­seits für elas­ti­sche Fuß­bo­den­be­lä­ge – Basis für eine be­darfs­ge­rech­te Fest­le­gung der Rei­ni­gungs­tech­nik für eine ge­ge­be­ne Rei­ni­gungs­auf­ga­be und damit zur Wirt­schaft­lich­keit von Ge­bäu­de­rei­ni­gungs­be­trie­ben

AiF 13132 N

 

Für die Rei­ni­gung groß­flä­chi­ger, ein­heit­li­cher Bo­den­be­lä­ge kom­men in der Ge­bäu­de­rei­ni­gung aus Ren­ta­bi­li­täts­grün­den nur ma­schi­nel­le Rei­ni­gungs­ver­fah­ren in Frage. Mit der­ar­ti­gen Ver­fah­ren wird der­zeit ein Jah­res­um­satz von ca. 2,7 Mrd. € er­zielt. Auf­grund stei­gen­der Kos­ten, fal­len­den Preis­ni­veaus sowie zu­neh­men­den Kon­kur­renz­drucks aus den eu­ro­päi­schen Nach­bar­län­dern sind wei­te­re Ef­fi­zi­enz­stei­ge­run­gen im Be­reich der ma­schi­nel­len Rei­ni­gung zu­künf­tig not­wen­dig.

Vor­aus­set­zung hie­für ist, dass Rei­ni­gungs­ver­fah­ren mit einer mög­lichst hohen Flä­chen­leis­tung bei vom Kun­den ak­zep­tier­ter Rei­ni­gungs­qua­li­tät durch­ge­führt wer­den. Da die Rei­ni­gungs­qua­li­tät mit zu­neh­men­der Flä­chen­leis­tung ab­nimmt, ar­bei­ten die Ge­bäu­de­rei­ni­gungs­un­ter­neh­men der­zeit oft mit re­la­tiv nied­ri­gen Flä­chen­leis­tun­gen, um die Kun­den­zu­frie­den­heit in jedem Fall si­cher­zu­stel­len. Hier­durch ent­ste­hen Mehr­kos­ten, die nicht an den Kun­den wei­ter­ge­ge­ben wer­den kön­nen.

In die­sem Pro­jekt wur­den die Zu­sam­men­hän­ge zwi­schen ver­schie­de­nen ma­schi­nen­tech­ni­schen Pa­ra­me­tern ei­ner­seits und Flä­chen­leis­tung und Rei­ni­gungs­qua­li­tät an­de­rer­seits er­fasst und in einer funk­tio­na­len Ma­trix zu­sam­men­ge­fasst.

Wir dan­ken der Ar­beits­ge­mein­schaft In­dus­tri­el­ler For­schungs­ver­ei­ni­gun­gen „Otto von Gue­ri­cke“ e.V. (AiF) (AiF-Nr. 13132 N) für die fi­nan­zi­el­le För­de­rung der Ar­bei­ten, die aus Mit­teln des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Wirt­schaft und Tech­no­lo­gie (BMWi) er­folg­te.

Fer­ner dan­ken wir zahl­rei­chen Mit­glieds­fir­men für die Be­reit­stel­lung von Ver­suchs­ma­te­ria­li­en sowie für die Be­glei­tung der Ar­bei­ten mit Be­ra­tung und Hilfe beim Trans­fer.

 

Der For­schungs­be­richt ist auf An­fra­ge bei der FRT er­hält­lich.

Das IGF-Pro­jekt 13132 N der For­schungs­ver­ei­ni­gung Eu­ro­päi­sche For­schungs­ge­mein­schaft Rei­ni­gungs- und Hy­gie­ne­tech­no­lo­gie e.V., Cam­pus Fich­ten­hain 11, 47807 Kre­feld, wurde über die AiF im Rah­men des Pro­gramms zur För­de­rung der in­dus­tri­el­len Ge­mein­schafts­for­schung und -ent­wick­lung (IGF) vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und En­er­gie auf­grund eines Be­schlus­ses des Deut­schen Bun­des­ta­ges ge­för­dert.